Homepage Hospitalkirche     Schatzkästlein Hofs     Kirchenmusik     Kirchenmusikdirektor Georg Stanek

Die Orgel der Hospitalkirche

       
 

Die Orgel der Hospitalkirche

Die Orgel der Hospitalkirche wurde von dem Orgelbaumeister Ekkehard Simon aus Landshut/Bayern erbaut und am 28. Januar 1968 durch Dekan Wittmann eingeweiht. Die Gesamtkosten betrugen 60.000 DM.

Die Orgel besitzt eine mechanische Spieltraktur mit Schleifladen und eine elektropneumatische Registertraktur. Insgesamt stehen 17 Register und 1187 Pfeifen für zwei Manuale und Pedal zur Verfügung.

Aufgrund der Holzbauweise der Kirche ergibt sich sowohl für das Orgelspiel als auch für den Chorgesang eine hervorragende Akustik in der Hospitalkirche. Im Zuge der Altarrenovierung wurde die Orgel im September 2005 gründlich gereinigt und überholt (Kosten 22.000 €). Kirchenmusikdirektor Georg Stanek stiftete dazu der Orgel einen Zimbelstern.

Hauptwerk

Schwegel 8'
Prinzipal 4'
Hohlflöte 2'
Terzept 2fach 1 3/5 + 8/7'
Mixtur 4 - 5fach 1 1/3'
Tremulant

Brustwerk

Gedakt 8'
Rohrflöte 4'
Nasat 2 2/3'
Prinzipal 2'
Zimbel 3fach 1/2'
Holzkrummhorn 8'
Tremulant

Pedal

Subbaß 16'
Oktavbaß 8'
Gedaktbaß 8'
Choralbaß 4'
Rauschpfeife 2fach 2' + 1 1/3'
Trompete 8'

Koppeln: I - P, II - P, II - I

Manualumfang: C – g´´´
Pedalumfang: C – f´

 

 

Wenn Sie sich für Orgelunterricht
interessieren, gibt ihnen gerne
Kirchenmusikdirektor
Georg Stanek
weitere
Auskünfte.

 

 

       

Homepage Hospitalkirche     Schatzkästlein Hofs    Kirchenmusik     Kirchenmusikdirektor Georg Stanek