Impressum

Homepage Hospitalkirche

Taufe, Trauung, Konfirmation & Co

Taufe       Trauung       Konfirmation       Jubelkonfirmation       Bestattung
Besuche       In die Kirche (wieder) eintreten      
Das liebe Geld

Zu welchem Sprengel Sie gehören und wer für Sie zuständig ist, erfahren Sie hier. pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich
Hier erfahren Sie, ob Sie überhaupt zu unserer Kirchengemeinde gehören.

Taufe

Tauferinnerungsfeier

Noch Fragen?

Mit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft aufgenommen. Das wichtigste Element der Tauffeier ist das Wasser. Dreimal wird dem Täufling Wasser über den Kopf gegossen. Dazu spricht die Pfarrerin oder der Pfarrer: Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Informieren Sie sich über die Taufe. Klicken Sie links auf das Bild. Weitere Informationen finden Sie in Ihrem Evangelischen Gesangbuch auf Seite 1383, in den Elternbriefen zur religiösen Erziehung oder in der Orientierungshilfe zur Taufe der EKD.

Bei www.taufspruch.de finden Sie sicher einen schönen Taufspruch.

Formulare

Anmeldung zur Taufe Merkblatt zur Taufe  
Wenden Sie sich an Ihren Pfarrer und vereinbaren Sie einen Termin.

Kirchliche Trauung

Bildquelle Wikipedia

Noch Fragen?

"Eine glückliche Ehe ist eine größere Wundertat Gottes als die Teilung des Schilfmeeres." (Jüdisches Sprichwort) Am Anfang ist die Liebe zwischen zwei Menschen. Sie lebt jedoch nicht allein aus sich, kann allein nicht überleben. In der kirchlichen Trauung wird die Liebe zwischen den beiden in den Horizont der Schöpfung eingezeichnet: Liebe ist nicht persönlicher Verdienst und ist auch nicht käuflich. Sie braucht regelmäßige Pflege, von den Liebenden und von der Welt, in der sie leben ...

Informieren Sie sich über die kirchliche Trauung. Klicken Sie auf das Bild. Weitere Informationen finden Sie in Ihrem Evangelischen Gesangbuch auf Seite 1411.

Bei www.trauspruch.de finden Sie sicher einen schönen Trauspruch.

Formulare

Anmeldung zur Trauung Merkblatt zur Trauung
Wenden Sie sich an Ihren Pfarrer und vereinbaren Sie einen Termin.

Konfirmandenunterricht und Konfirmation

Alles über die Konfirmation

Die Konfirmanden der letzten Jahre

Der Konfirmandenunterricht findet in zwei "Wintersemestern" jeweils vom Beginn der Schule im September bis zu den Osterferien am Mittwoch Nachmittag statt (außer in den Schulferien). Er wird von den beiden Pfarrern für die Jugendlichen in Hof (Pfr. Taig) und Zedtwitz (Pfr. Koller) erteilt.

Präparandenunterricht
(1. Halbjahr)

In der Regel
wenn Ihr Kind in die
7. Klasse geht
.

Im Stadtbereich
Gemeindepraktikum im Stadtbereich pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich
In Zedtwitz
Gemeindepraktikum in Zedtwitz pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich
Konfirmandenunterricht
(2. Halbjahr)

Wenn Ihr Kind in die
8. Klasse geht und den
Präparandenunterricht
besucht hat
.

Im Stadtbereich
Sommerpause
In Zedtwitz
Sommerpause

Alle Unterrichtsstunden und kurzfristige Änderungen finden Sie ab Unterrichtsbeginn in unserem Terminkalender! Wählen Sie unter Alle Zielgruppen "Konfirmanden" und klicken Sie dann auf Suche.

Anmeldung

Eine besondere Anmeldung im Pfarramt ist nicht erforderlich. Beim ersten Treffen am Mittwoch 20. September 2017 um 17 Uhr in der Hospitalkirche und um 17 Uhr im Gemeindehaus Zedtwitz, werden alle Anmeldeunterlagen ausgegeben und die Unterrichtszeiten besprochen. Es ist hilfreich, wenn Sie unser Anmeldeformular hier herunterladen, am PC ausfüllen und zusammen mit der Vereinbarung unterschrieben mitbringen.

Formulare   Anmeldeformular als PDF mit Formularfeldern* pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich
Vereinbarung über den Konfirmandenunterricht* pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich

* Zum Ausfüllen und Speichern von PDF-Formularen benötigen Sie den kostenlosen und aktuellen Adobe Reader. Mit älteren Versionen des Reader ist nur das Ausfüllen und Ausdrucken möglich.

Konzeption
 
 

Was ist das Konzept für die Vorbereitungszeit auf die Konfirmation? Was unternehmen wir? Welche Ziele wollen wir erreichen? Lesen Sie mehr ...

Elternabende   Die Elternabende für die Präparanden- und Konfirmandeneltern finden im Herbst statt.
Termine   Die wichtigsten Termine bis zur Konfirmation 2018 (Hospital) pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich
 
Die Konfirmation im Stadtbereich Hof findet immer am Palmsonntag (Sonntag vor Ostern) in der Hospitalkirche statt. Die Konfirmation in Zedtwitz findet immer am Weißen Sonntag (Sonntag nach Ostern) in der Friedenskirche statt.
Sonntag, 25.03.2018, 9.30 Uhr Sonntag, 08.04.2018, 9.30 Uhr
Sonntag, 14.04.2019, 9.30 Uhr Sonntag, 28.04.2019, 9.30 Uhr
Sonntag, 05.04.2020, 9.30 Uhr Sonntag, 19.04.2020, 9.30 Uhr
Sonntag, 28.03.2021, 9.30 Uhr Sonntag, 11.04.2021, 9.30 Uhr
Wenden Sie sich mit Ihren Fragen und Anliegen rund um die Konfirmation an Ihren Pfarrer.

Jubelkonfirmation - Konfirmationsjubiläen 2017/2018

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Gedenkschein und
Sträußchen erbitten wir
einen Beitrag von 10 Euro.

Hospitalkirche: Vielleicht erinnert sie dieses Bild vom "Stein" an längst vergangene Zeiten. Aber so schön sieht er auch heute (wieder) aus. Das Konfirmationsjubiläum ist Gelegenheit, zurückzuschauen, zurückzukehren, sich wieder zu sehen und Gott zu danken. Wenn Sie vor 50, 60, 65 Jahren konfirmiert wurden, laden wir Sie ein zur Goldenen, Diamantenen und Eisernen Konfirmation am Sonntag Exaudi, 13. Mai 2018, um 9.30 Uhr in der Hospitalkirche. Auch noch höhere Jubilare sind herzlich zu dieser Feier eingeladen (Gnadenkonfirmation 70 Jahre, ab 75 Jahre Kronjuwelenkonfirmation). Sie können sich am Vorabend ab 18.30 Uhr in der Gaststätte "Naturheilverein" 95028 Hof, Plauener Str. 25, Tel 09281/2806 treffen. Die Hospitalpfarrer werden da sein und haben für Sie reserviert.

Wenn Sie vor 25 Jahren konfirmiert wurden, laden wir Sie ein zur
Silbernen Konfirmation am Sonntag 2. Juli 2017 mit Gedenkgottesdienst um 11.00 Uhr in der Hospitalkirche. Sie können sich am Vorabend ab 18.30 Uhr in der Essboutique, Theresienstein 8, 95028 Hof, Tel 09281/86759, direkt neben dem Tennisplatz am Theresienstein, treffen. Die Hospitalpfarrer werden da sein und haben für Sie reserviert.

Zedtwitz: Die Jubelkonfirmation 2018 in Zedtwitz findet für alle Jubilare ab der Silbernen Konfirmation am 22. April 2018 um 9 Uhr in der Friedenskirche statt. Sie können sich am Vorabend ab 18.00 Uhr im Brauereigasthof Falter, Hirschberger Str. 6, 95030 Hof (Unterkotzau), treffen. Die Hospitalpfarrer werden da sein und haben für Sie reserviert.

Bitte melden Sie sich im Pfarramt, Unteres Tor 9, 95028 Hof an.
Tel. (0 92 81) 28 68, Fax (0 92 81) 28 43,
E-Mail:
hospitalkirche.hof@elkb.de. Alle, die sich anmelden, werden wir dann schriftlich genauer informieren.
Konfirmationsjubiläen der vergangenen Jahre

Bestattung


Friedhofsverwaltung Hof,
Plauener Straße 1, 95028 Hof friedhof@stadt-hof.de
Tel. 09281/815-1750

"Im Falle meines Todes ...", so beginnt manches Testament, in dem der letzte Wille niedergelegt wird. Im Trauerfall sind die ersten Ansprechpartner der Arzt, der den Totenschein ausstellt, und der Bestatter, der sich um alles rund um die Bestattung kümmert. Er informiert auch den zuständigen Pfarrer, der sich umgehend bei Ihnen meldet und in der Regel zu Ihnen ins Haus kommt, um die Trauerfeier mit Ihnen zu besprechen und Ihnen in dieser schweren Situation beizustehen. Er ist auch gerne bereit, Angehörige in der Zeit der Trauer zu begleiten. Trost und seelsorgerische Hilfe finden Sie auch im Trauernetz. Regionales Gedenken finden Sie unter: www.franken-gedenkt.de. Hier sind auch die regionalen Bestatter aufgelistet.

Informieren Sie sich, was im Trauerfall zu tun ist. Klicken Sie auf das Bild.

Weitere Informationen, Texte, Gebete und Hilfen zur Begleitung Sterbender und zur Bestattung finden Sie in Ihrem Evangelischen Gesangbuch auf Seite 1427 oder in der Handreichung "Du bist mir täglich nahe" der VELKD. pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich

Handreichung zur
Patientenverfügung

(3. Auflage)

Vorsorge für Unfall,
Krankheit und Alter
pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich

Weil der Tod immer fremd ist, nie in den Alltag hineinpasst, ist immer der richtige Augenblick dafür da, die letzten Dinge zu regeln. Oder wollen Sie sich etwa aus dem Leben stehlen? Auch wenn es für Sie vielleicht das Einfachste wäre – für Ihre Angehörigen ist es das nicht. Lesen Sie mehr ...

Noch Fragen?

Broschüre für den Trauerfall der Stadt Hof pdf-Datei, Acrobat-Reader erforderlich

Besuche

Gerne besuchen wir Sie zuhause oder im Klinikum zu erfreulichen oder weniger erfreulichen Anlässen, wenn es etwas zu feiern gibt oder wenn Sie unseren Rat, unsere Hilfe und Unterstützung oder einfach ein offenes Ohr brauchen.

Bei der Größe unserer Kirchengemeinde sind wir hierbei auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte wenden Sie sich an Ihre beiden Pfarrer oder an Ihre Gemeindereferentin, wenn ein Besuch gewünscht wird oder aus den verschiedensten Gründen dringend notwendig ist. Übrigens: Zum Tauf-, Trau- oder Beerdigungsgespräch bestellen wir niemanden ins Pfarramt, sondern kommen in der Regel zu Ihnen ins Haus.

 12 gute Gründe, in der Kirche zu sein

1. Im Christlichen Glauben bewahrt die Kirche eine Wahrheit, die Menschen sich nicht selber sagen können. Daraus ergeben sich Maßstäbe für verantwortungsbewusstes Leben. 2. In der Kirche wird die menschliche Sehnsucht nach Segen gehört und beantwortet. 3. Die Kirche begleitet Menschen von der Geburt bis zum Tod, Das stärkt auf geheimnisvolle Weise. 4. In der Kirche können Menschen an einer Hoffnung auf Gott
teilhaben, die über den Tod hinausreicht.
5. Die Kirche ist ein Ort der Ruhe und Besinnung. Unsere Gesellschaft ist gut beraten, wenn sie solche Orte pflegt.
6. In der Kirche treten Menschen mit Gebeten und Gottesdiensten für andere ein. Sie tun das auch stellvertretend für die Gesellschaft. 7. Die kirchlichen Sonn- und Feiertage mit ihren Themen, ihrer Musik und ihrer Atmosphäre prägen das Jahr. Die Kirche setzt sich dafür ein, diese Tage zu erhalten. 8. In Seelsorge und Beratung der Kirche wird der ganze Mensch
ernst und angenommen.
9. In Krankenhäusern und anderen sozialen Einrichtungen der Kirche schaffen viele haupt- und ehrenamtlich Engagierte ein besonders menschliches Klima. 10. Wer die Kirche unterstützt, übt Solidarität mit den Schwachen.
11. Kirchliche Musik
und Kunst sind bis heute prägende Kräfte unserer Kultur.
12. Wo immer Menschen hinkommen oder hinziehen, treffen sie auch die weltweite christliche Gemeinschaft. Dazu kann jede und jeder beitragen.

Noch Fragen zum Eintritt?

 
Wo Sie eintreten können?
In Ihrem Pfarramt oder direkt bei Ihrem Pfarrer.

Zahlen und Fakten zur Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Zahlen und Fakten zur Evangelischen Kirche in Bayern (ELKB)
 

Die Kirchensteuer

Über Geld spricht man nicht? Wir schon! Wir möchten an dieser Stelle über Geld reden. Über das Geld, das Sie uns mit Ihrer Kirchensteuer jeden Monat und jedes Jahr zur Verfügung stellen. In Bayern sind das acht Prozent der von Ihnen bezahlten Einkommen- und Lohnsteuer. Sie sollen wissen, wie dieses Geld verwendet wird.

Informieren Sie sich über die Kirchensteuer. Klicken Sie dazu auf das Kleingeld oder besuchen unsere Themenseite zu "Kirche und Geld".

Weitere Infos unter: www.kirchenfinanzen.de (Eine Seite der EKD)

Auf einen Blick     Friedenskirche Zedtwitz     Veranstaltungen     Gemeindebrief     Kirchenvorstand     (Hör)Predigt
Kindergottesdienst     Meditativer Wochenschluss     Studienkreis Meister Eckehart     Taufe, Trauung & Co
Konfirmation     Jubelkonfirmation     Senioren     Gemeindegebiet     Virtueller Kirchenführer    Schatzkästlein Hofs
Die Kassettendecke     Kirchenmusik     Zurück zur: 
Homepage